Wer sind Sarah und Christoph überhaupt?

Ein kleines Interview ;)







Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Hallo ihr zwei!
Sarah:
Hallo erstmal.
Christoph:
Hi.

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Wir haben gehört, dass ihr zwei heiraten möchtet.
Christoph:
*grinst* jo, wollen wir.
Sarah:
Das ist der Plan! (um Jens zu zitieren) ;)

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Das ist ja ein Ding! Wie kam es denn dazu?
Christoph:
Ich hab ihr einen Antrag gemacht ;)
Sarah:
Ja, war auch mehr als überraschend für mich und dann auch gleich noch so dezent.

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
In wie fern dezent?
Sarah:
Also, ich sag mal so. Der Tag begann für uns mit Zaun anstreichen im Vorgarten. Zum Mädels Abend kam ich 14 Minuten zu spät卛ch komme NIE zu spät. Die Reaktion meiner Mädels hat mich auch etwas irritiert. (WO BLEIBST DU DENN?) Sandra versuchte mit aller möglichen Macht, mich in ein Gespräch zu verwickeln. Das gelang natürlich problemlos. Die Runde Sekt sollte den Abend einläuten. Es wurde aber etwas ganz anderes eingeläutet. Robbie sang sich die Kehle wund, aber ich hatte dafür nicht wirklich ein Auge oder ein Ohr. Sandra machte mich mehrfach auf dieses schöne Lied aufmerksam. Dann der Countdown und 10..987..6..54 Sarah, jetzt guck mal nach da oben..3,2,1.. GO! Da sah ich Sandra und Nadine im TV卪ir schossen direkt die Tränen in die Augen, aber immer noch nicht auf der richtigen Spur. Haben wir etwa 25jähriges Freundschaftsjubiläum? Oder was hab ich verpasst? Doch dann: Bruno Mars das Hochzeitslied: Marry you! OOOOOHHH geschnallt: Sekt gekillt auf Ex. Tränen..Lachen..und nicht fassen können. Draußen der Rosenspalier mit all meinen Lieben匔hristoph am Ende im schicken Anzug. (Es fehlte nur Kai Pflaume mit der Kamera). Alles perfekt卽nfassbar schön und ein unvergessener Moment.

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Ooh, wie romantisch! Warum der Aufwand?
Christoph:
Joar, hab mir Mühe gegeben ;) Für diese Frau sind mir alle Mühen der Welt gerade gut genug!
Sarah:
Alle (!) wussten Bescheid und das seit 3 Monaten. Jeder hat sich so zusammengerissen und nix verraten. Bei meiner Familie eine echte Herausforderung厀ir quatschen ja liebend gerne über Gott und die Welt. Hut ab! So unfassbar romantisch und überraschend.
Christoph:
Haha, die mussten sich ja "nur" ein paar Mal zusammenreißen! Ich hab 3 Monate mit Sarah unter einem Dach gewohnt!

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
war das nicht hart für dich?
Christoph:
Und wie! Immer wenn ein neues Video rein kam hab ich mich gefreut wie blöde, durfte aber nix sagen! Ab und zu fragte Sarah mich warum ich so grinsen würde - da war guter Rat teuer! Ich konnte ihr ja schlecht sagen, dass ich ein neues Video für ihren Antrag bekommen habe! Als sie dann noch 3 Tage vor dem Antrag mir morgens erzählte, das sie geträumt hätte, das ich ihr einen Heiratsantrag gemacht hätte, kam ich echt ins Schwitzen! Zumal Sarah nur ganz selten mal was träumt! Ich dachte schon, ich hätte eventuell in der Nacht im Schlaf geredet!
Sarah:
Ich träume wirklich fast nie, aber den Traum musste ich sehr real geträumt haben und hab es Christoph morgens erzählt. Pokerface dazu: Echt, erzähl mal
Christoph:
*grinst*
Sarah:
Da lag das Thema wohl so extrem in der Atmosphäre, dass es mir im Traum erschienen ist.

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
und tatsächlich nichts gemerkt?
Sarah:
Nö, ich war wirklich nicht drauf vorbereitet. Das Datum zum 2jährigen oder so卍a rechnet man schon mal eher mit so einem Antrag20.6.2015 war nicht auf dem Schirm.
Christoph:
Naja, das kann ja auch jeder quasi

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
wie habt ihr euch überhaupt kennen gelernt?
Christoph:
ich war bei friendscout24 angemeldet und wollte mich eigentlich auch schon wieder abmelden und hatte auch schon den Lösch-Button gefunden. Ich dachte mir: okay, schau nochmal durch und fupp, da war sie! Ich hab dann allen Mut zusammen genommen und sie angeschrieben.



























Sarah:
Meine liebe Freundin Jessica (Kuss dafür!) hatte die glorreiche Idee eines Abends, dass wir 2 netten frischen Singlemädels uns bei friendscout24 anmelden sollten. Gesagt-getan. Mein Profil als MRS. SALT fand schon Anklang, da war nur ein Foto geladen und kein Wort geschrieben. Na das kann ja lustig werden. Das wurde es auch. Amüsante, interessante, fragwürdige, nicht jugendendfreie und sonstige Anfragen fluteten 4 Wochen lang in den Rechner. Und dann war da ein Mann namens TJARSKE. Er hat sich wirklich mein komplettes Profil durchgelesen und darauf Bezug genommen. Schon mal ein Pluspunkt. Profil Check: mmmh, lecker. Und dann kam es zu einem wilden Nachrichtenwechsel voller Humor, Charme und machte mich neugierig auf mehr. Ein Treffen ließ nicht lange auf sich warten
Christoph:
Ich hatte, wie sich bei den ersten Nachrichten herausstellte, noch eine Geheimwaffe: Jens! Er ist nicht nur der andere Patenonkel meines Patenkindes, nein, er ist auch ein ehemaliger Arbeitskollege von Sarah, den ich dann natürlich direkt kontaktiert habe! Sarah:
Die Möglichkeiten des Internets単eheimnisvoll und anonym..pfutschikato卛ch war entlarvt.
Christoph:
Yepp, aber er hat nur Gutes über Sarah sagen können, was sich ja auch mehr als bewahrheitet hat. Sonst wären wir ja auch nicht jetzt hier.
Sarah:
Jens, die Belohnung zahle ich in Raten ab, ok? (Häufig erwähnt, der gute Mann hier.)

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Wie ging es dann weiter?
Sarah:
Es gab einige Dates. Das aller aller erste Date war in MG bei Marco Polo. Ich habe mir noch schnell die Nägel im Auto lackiert匨ädchenkram
Christoph:
卍a hab ich sie zum ersten Mal gesehen.
Sarah:
, dazu komme ich so selten. In diesem Moment ging ein Mann, der dem Friendscout- Profilbild zu 100% entsprach an meiner Motorhaube vorbei2 Sekunden Blickwechsel.schnell trocken pusten den Nagellack, Sonnenbrille auf und raus aus dem Auto. Mit einem breiten und überaus sympathischen lächeln wurde ich begrüßt. Küsschen links und rechts. Man sagt doch, in den ersten Sekunden entscheidet man/ auch Frau, ob man sich sympathisch ist.
Christoph:
War Sie! (Grins)
Sarah:
Sowas von. Und das erste Date endete nach ca. 8 Stunden (!)
Christoph:
Aber nur, weil dann das Parkhaus zu gemacht hätte
Sarah:
Wir hatten uns viel zu sagen卽nd bis heute lieben wir es einfach uns was zu erzählen卻chweigen geht aber auch sehr gut miteinander.

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Wann war der erste Kuss, beim 1.Date- Butter bei de Fische?
Christoph:
Ähm.. nicht ganz. Ich bin doch so schüchtern und bis zum 4.Date gebraucht um sie zu küssen.
Sarah:
Ich dachte, mannnnooo卥omm schon卆ber nix zu machen, er traute sich nicht. Nach dem 4.Date war es dann endlich soweit. Im Wasserbett auf dem Metzenweg klassisch nach einem Dvd Abend/naja eher DvD Nacht卥üssen kann er, aber hallo.;)
Christoph:
naja, wenn das Eis einmal gebrochen ist Stille Wasser sind halt tief ;) Aber das Kompliment kann ich nur zurückgeben! Sarah ist eine
Sarah:
匬ssscht卬icht verraten
Christoph:
卐ine exzellente Küsserin und Rückenkraulerin (wollte ich nur sagen)!

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Wie geht es jetzt mit euch weiter?
Christoph:
Wir planen fleißig für das Standesamt, dem Polterabend und die kirchliche Trauung. Die Junggesellenabschiede, so es denn welche gibt, müssen wir ja glücklicherweise nicht planen. Und danach - mal schauen! Kinder, Haus, etc
Sarah:
卽nd sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage! (breites und zufriedenes Lächeln)
Falls ihr jetzt glaubt, dass ihr euch nicht mehr unsere Schnulz-love-story anhören müsst匜ehlanzeige.

Sarah-und-Christoph-heiraten.de:
Danke für eure Zeit
Christoph:
Kein Ding! Sehr gerne!
Sarah:
Danke das wir es erzählen durften!